Haus Ohne Dach

2016

Spielfilm, 117 Min., Deutschland/Irak (KRG)/Katar

Buch & Regie: Soleen Yusef

Produktion: mîtosfilm in Koproduktion mit dem SWR, ARTE und Essence Film GmbH

Cast: Murat Seven, Sasun Sayan, Mina Ö. Sağdıç, Wedad Sabri, Ahmet Zirek, Feyyaz Duman, Hussein Hassan u.v.m

Gefördert durch: Kurdish Cultutal Ministry / Duhok Cinema Department, MFG Filmförderung Baden-Württemberg


Weltpremiere und nationale Premiere: Filmfest München 2016


Awards:
Förderpreis Neues Deutsches Kino für Beste Produktion (Filmfest München)
Special Grand Prix of the Jury (Montreal World Film Festival)
Audience Award (Duhok International Film Festival)
First Steps Award - Bester Abendfüllender Spielfilm
Friedensfilmpreis (Unabhängiges Filmfest Osnabrück)
 
Festivals:
CINEDAYS Festival of European Film (Official Selection)
22nd Kolkata International Film Festival (International Competition for the Woman Director Award)
Filmschau Baden-Würtenberg (In Competition)
Dubai International Film Festival (Arabian Nights Section)
Tromsø International Film Festival (Competition)
Sofia International Film Festival (International Competition)


Haus Ohne Dach erzählt die Reise der drei Geschwister ALAN, JAN und LIYA, die in der kurdischen Region des Iraks geboren und in Deutschland aufgewachsen sind. Die Drei wollen den letzten Wunsch ihrer Mutter erfüllen und sie neben dem im Krieg verstorbenen Vater in ihrem Heimatdorf beerdigen. Auf der nervenaufreibenden Kurdistan-Odyssee werden sie aber nicht nur mit ihrer kurdischen Großfamilie konfrontiert, die den letzten Wunsch der Mutter nicht akzeptiert, sondern vor allem mit sich selbst. Sie haben sich in den letzten Jahren sehr voneinander distanziert, jeder lebt sein eigenes Leben, und wenn dann mal Gespräche stattfinden, bestehen diese meist nur aus gegenseitigen Vorwürfen. Parallel wird im Verlauf ihrer Reise spürbar, dass sich in ihrem Heimatland ein fürchterlicher Konflikt anbahnt, dessen Ausmaß zunächst niemand erahnen kann.