THE EXAM (Ezmûn)

2021

Spielfilm, 89 min

Deutschland, Autonome Region Kurdistan - Irak, Katar

 

Buch: Shawkat Amin Korki, Mohamed Reza Gohari

Regie: Shawkat Amin Korki

Produzent: Mehmet Aktas

Ko-Produzent: Fouad Jalal

Produktion: mîtosfilm in Ko-produktion mit Masti Films

Unterstützt durch: Cultural Ministry of City of Culture - Suleymaniya, Doha Film Institute, Republic Iraq - Ministry of Culture - Iraqi Cinema and Theater Foundation

Weltpremiere: 55th Karlovy International Vary Film Festival

World Sales: Arthood Entertainment

Awards:

Preis der FIPRESCI-Jury, 55.Karlovy Vary IFF

Golden Owl für Best Screenplay, 19.Tirana IFF

ICPA Award, UNFPA und Bayer Middle East, in Kooperation mit dem 43. Kairo IFF

 

Synopsis:

Rojin muss sich auf die Aufnahmeprüfung für die Universität vorbereiten – eine besondere Herausforderung, da sie seit dem Verschwinden ihres Verlobten mit Depressionen kämpft.Für die junge Kurdin steht mehr als nur ein Studium auf dem Spiel, denn schafft sie es nicht an die Universität, wird ihr Vater sie gegen ihren Willen verheiraten.

Shilan, ihre ältere Schwester, merkt wie sehr Rojin dieser Druck zu schaffen macht. Sie selbst ist in ihrer Vergangenheit gegen ihren Willen verheiratet worden und leidet seitdem unter der ihr aufgezwängten Rolle als Hausfrau und Mutter ohne eigene Meinung und Gestaltungsspielraum. Genau deshalb möchte sie alles in ihrer Macht stehende dafür tun, dass ihre kleine Schwester die Prüfung besteht, um in Zukunft ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Die Entscheidung der Schwestern, alles für ein freies Leben zu riskieren, reißt die beiden an den Abgrund der Legalität und in breites Netz aus Korruption und Machtspielen - ein Netz, das sich durch alle Teile der kurdischen Gesellschaft zieht.


Presse:

"THE EXAM presents a powerful plea for equal access to education, allowing young women to lead a free and emancipated life."
Terre Des Femmes, Christa Stolle (CEO)

[…] the bond between these two [sisters], as they don’t seem to have high hopes for their respective futures, is touching. 
Cineuropa
Marta Bałaga

“It is in this respect that the film approaches the issue of women’s rights more comprehensively, provocatively, and loosely than many other works that unquestioningly define the desire for personal emancipation through the characters of suffering women cutting the chains of a ruthless patriarchy.“
FIPRESCI Jury
Adéla Mrázová

Punctuating its pro-feminist messages with moral and ethical questions about the extremely risky measures taken by the girl to ensure success, the fourth feature by leading Kurdish filmmaker Shawkat Amin Korki is packaged with all the suspense and tension of a tightly wound crime thriller."
Variety, Richard Kuipers